Tieno-Sektin K wirkt gegen Getreideschimmelkäfer, Getreideplattkäfer, Kornkäfer, Getreidemotten, Schaben, Asseln, Ameisen, Spinnen, Fliegen und andere Ektoparasiten. So werden Krankheitsübertragungen und Materialzerstörungen im Stall reduziert.

Anwendungsbereiche:

Tieno-Sektin K eignet sich für Tierstallungen aller Art, wie z.B. Geflügel- Schweine- und Rinderställe.

Wirkstoff: Cypermethrin

Anwendung/Dosierung:

  • Tiere  aus  dem  Stall  entfernen.  Vor  Gebrauch  Flasche  schütteln.  Alle  Stallflächen  und Stalleinrichtungen mit einer 1%igen Gebrauchslösung gleichmäßig besprühen, d.h. 100 ml Tieno-Sektin K in 10 l Wasser gründlich verrühren. 10 l Spritzbrühe reichen für bis zu 100 m².
  • Mögliche Verstecke der Insekten, wie z.B. Fugen und Ritzen, besonders gut behandeln.
  • Idealerweise  die Ausbringung  im  noch  warmen  Stall  vornehmen,  bevor  Käfer  ihre  Verstecke  im  Bodenbereich aufgeben und sich neue Verstecke im Dachbereich suchen. Bei mäßigem Befall ist eine 0,5%ige Gebrauchslösung ausreichend. Gebrauchslösung nicht länger als 4-6 Stunden stehen lassen.
  • Die  Wirkung  tritt  innerhalb  von  30  Minuten  ein.  Bei  der  Ausbringung  und  für  die  nächsten  24 Stunden ist für eine gute Stalldurchlüftung zu sorgen. Eine Reinigung ist mit handelsüblichen leicht alkalischen Allzweckreinigern möglich

Zur Beachtung: Kühl lagern.

Sicherheit:

  • Gegenmittel: symptomatische Behandlung
  • Vergiftungssymptome können erst nach vielen Stunden auftreten, deshalb ärztliche Überwachung mind. 48 Std nach Unfall.
  • Nach Einatmen: Frischluftzufuhr, bei Beschwerden Arzt aufsuchen.
  • Nach Hautkontakt: Mit Wasser und Seife abwaschen.
  • Nach Augenkontakt: Augen bei geöffnetem Lid 10 - 15 min mit Wasser spülen und Arzt konsultieren.
  • Nach Verschlucken: Mund ausspülen und reichlich Wasser trinken. Kein Erbrechen auslösen. Sofort Arzt aufsuchen.
  • Tiere, Personen, Futter- und Lebensmittel dürfen nicht berührt werden.
  • Nicht anwenden in Ställen mit kranken oder neugeborenen Tieren.
  • Altbestände und Reste nicht mit dem Hausmüll entsorgen.
  • Reste  nicht  in  den  Ausguss  oder  das  WC  leeren,  sondern  Sonderabfall-/Problemstoffsammlerstellen  übergeben.
  • Leere  Verpackungen  nicht  wieder  verwenden,  sondern wie  beschrieben  entsorgen.
  • Nicht auf Acrylglas-Leitungen, Styropor- und andere Kunststoffteile sprühen.
  • Eine Haftung in Zusammenhang mit der Produktanwendung können wir nicht übernehmen, da sie außerhalb unseres Einflusses liegt.

Achtung!

Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

Abgabe der Produkte nur an gewerbliche Anwender.

Zum Seitenanfang