Lactulose Pulver ist ein Einzelfuttermittel gemäß Verordnung (EG) Nr. 767/2009 und der Positivliste für Einzelfuttermittel, für den Einsatz in folgenden Bereichen:

  • Nutztiere wie Rind, Schwein, Geflügel, Pferd etc.
  • Heimtiere

Wirkstoff und Formel:
Lactulose Pulver entsteht in einem halbsynthetischen Produktionsschritt aus Laktose durch chemische Umlagerung (Isomerisierung).
Wirksamer Bestandteil von Lactulose Pulver, ein aus Laktose synthetisch hergestelltes Disaccharid, bei dem jeweils ein Molekül Galactose mit einem Molekül Fructose über eine beta-1,4-Bindung verknüpft ist. Diese Verbindung von Monosachariden ist der Grund dafür, dass Lactulose weder durch tierische noch durch menschliche Enzyme zerlegt werden kann.

Lactulose Pulver bietet eine ausgezeichnete Hitze- und Säurebeständigkeit.

Aussehen:
Weiß bis cremefarbenes Pulver, löslich in Wasser.

Reinheit:
Lactulose Pulver enthält zu 74 % reine Laktulose.
Synthesebedingt enthält Lactulose Pulver noch geringe Mengen an Zucker: <12 % Galactose, <8 % Laktose, <10 % Andere (Epilactose, Tagatose, Fructose), Aschen <0,2 %

Dosierung:
Nach vorliegenden Daten empfehlen sich folgende Dosierungen:

Broiler: 0,89 g/kg Gewicht die ersten 5-7 Tage
Legehennen / Puten: 0,89 g/kg Körpergewicht in der Anfangsphase
Saugferkel: 1,3-1,8 g/ Ferkel, oral, über einige Tage
Sauen: 10 Tage vor, bis 10 Tage nach der Geburt, 72 g pro Sau/Tag
Ferkel:

Bei einem angenommenen Körpergewicht von 7-9 kg
bei ca. 8 kg Prestarter/ Ferkel für 2 Wochen, 107 g / Ferkel

Dauer der Haltbarkeit und Lagerung:
Die maximale Dauer der Haltbarkeit beträgt 48 Monate. Lagerung bei einer Temperatur zwischen 5-25°C, fern von allen Quellen die den Geruch und Geschmack verändern könnten.

Verpackungseinheit:

  • 20 kg Kunststoff-Sack

Hersteller: SOLVAY S.A. – France, 25 rue de Clichy, F-75009 Paris

Zum Seitenanfang